Biographie

Julia Krause ist 1980 in Wuppertal, NRW geboren
lebt und arbeitet in Berlin

post(at)juliakrause(dot)com

 


Ausbildung

2011
Diplom Bildende Kunst [mit Auszeichnung]

2007 – 2011
Studium der Medienkunst
Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
Fachklasse für Intermedia / Prof. Alba D´Urbano

2006 – 2007
ERASMUS Auslandsstudium im Fine Arts Department (BA)
Dartington College of Arts, UK

Roddy Hunter und Gillian Wylde
2003 – 2006
Studium der Angewandten Theaterwissenschaften
Justus-Liebig-Universität zu Gießen
Prof. Dr. Helga Finter und Prof. Heiner Goebbels

2000 – 2003
Regieassistentin an verschiedenen Schauspielhäusern ua.
Düsseldorfer und Hamburger Schauspielhaus, sowie technische Assistenz beim Tanztheater Pina Bausch

 

Stipendien & Preise

2015/6 HTA Postgraduiertenförderung
„Künstlerisches Forschen“
2015 Arbeitsstipendium
am
Frankfurt LAB
2013 Arbeitsstipendium
der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Ausstellungen, Projekte (Auswahl)

November 2016 In deinem Pelz
Installation von RAUM+ZEIT (B. Mikeska / A. Althoff)
[Sound Design]
Theater und Orchester Heidelberg

September 2016 En Passant
[Konzeption / KlangRegie]
in Zusammenarbeit mit Friederike Thielmann
YachtKlub Frankfurt // implantieren Festival Frankfurt a.M.

Frühjahr/Herbst 2016 Voicing Pieces
Begehbare Audioinstallation von Begüm Erciyas
[Live Soundmix]
Gastspieltournee Belgien, Deutschland.

Frühjahr/Sommer 2016 EXODUS
Performance von C. Ullerup-Schmidt/A. Liebmann
[Live Soundmix]
Gastspieltournee Deutschland, Dänemark, Schweden.

Januar 2016 THIS STORY IS FICTION
Teil 1: Wollense rüber Fräulein?

[Lecture Performance]
HTA-Postgraduiertenförderung „Künstlerisches Forschen“

September 2015 CHUCK MORRIS
[Bühnenmusik]
Premiere SÜDPOL Luzern, 2015/2016 Tournee in Schweiz, Dänemark und Deutschland

Juli 2015 Body of Work
[DreiKanal VideoInstallation]
in Zusammenarbeit mit Marie Zahir
Rundgang Kunsthochschule für Medien Köln

April 2015 Fiktion
[
Lautsprecherkonzert]
Frankfurt LAB, Frankfurt a.M.

Dezember 2014 Geld ist überall
[Wurfsendung/ Deutschlandradio Kultur]
Klangkompositionen für 10 Wurfsendungen
in Zusammenarbeit mit Andreas Liebmann

Frühjahr bis Herbst 2014 12 Spartenhaus
[Video, Videoschnitt & Videokonzeption]
Zusammenarbeit mit Vegard Vinge und Ida Müller
Volksbühne im Prater, Berlin

Juni 2014 X-Wohnungen
[Sound-Rauminstallation]
in Zusammenarbeit mit Jens Heitjohann
Theater der Welt, Mannheim

2013 – 2015 Feminine Fun Studies
[Bühnenmusik/Performance]
in Zusammenarbeit mit Chuck Morris
Tournee: Inkonst Malmö, Südpool Luzern, Gessnerallee Zürich,
MDT Stockholm, Sophiensaele Berlin, BoraBora Aarhus

September 2013 Feminine Fun Studies
[Bühnenmusik/Performance]
in Zusammenarbeit mit Chuck Morris
Cafeteatret Copenhagen, Dänemark

Juni 2013 Reading the Cities
[Rauminstallation & Video]
Gruppenausstellung Brno House of Arts

2012/2013 Body of Work (live)
[LiveVideoPerformance]
u.a.: direct action Festival Berlin; Schaulust Bremen; ButtClub Hamburg

Oktober 2012 passive movements
[Bühnenmusik & SoundInstallation]
Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Regie: Lucie Tuma

Juli 2012 Viaggio in Italia
[Tonbandinstallation]
Gruppenausstellung Werkschauhalle, Baumwollspinnerei Leipzig

April 2012 Sicht/Beton/ung Sieben: Tanz der Klischees
[Videoinstallationen]
Gruppenausstellung zur Tanzwoche Dresden

November 2011 Gesänge der Landstrasse II
[Performance]
in Zusammenarbeit mit Florian Ackermann und Friederike Tiehlmann
Tanzpanorama / ID Frankfurt, Frankfurt a.M.

September 2011 NachKlang
[
SoundInstallation]
in Zusammenarbeit mit Jens Heitjohann
D21 Kunstraum Leipzig

September 2011 espace
[Audiospaziergang]
Gruppenausstellung im öffentl. Raum, Leipzig-Ost

Juli 2011 Der Lauf der Dinge
[VideoInstallation]
Gruppenausstellung Ausstellungsraum Christina Plaßmann
zu Gast in der Galerie Ruhnke, Potsdam

Juni 2011 Ohne Anweisung. Ein Sprechstück mit Zuschauern
[Performance]
in Zusammenarbeit mit Jens Heitjohann
Internationale Schillertage Mannheim 201

April 2011 frames
[Videoinstallationen]
Frühjahrsrundgang des Tapetenwerk Leipzig

Februar 2011 Mise-en-scène (Diplom)
[Vier-Kanal Videoinstallation]
Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

April 2010 etwas(zu)hören
[Soundinstallation]
RESONANZEN Festival fuer Hoerkunst

Juni 2009 gegangen werden
[Soundinstallation]
Flaneur – Der Kongress, schauspiel frankfurt, Frankfurt am Main

Mai 2009 Des Schmetterlings zweifelnder Flügel
[Audiospaziergang]
Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt am Main

April 2009 Howdoyoudoisart
[Audiospaziergang]
Gruppenausstellung Kunsthalle Exnergasse Wien

 



Kommentare sind geschlossen.